Förderstelle der Stiftung Lindenhof Bern an der Berner Fachhochschule wird neu besetzt

04. Mai 2021

National herausragende Positionierung der Psychiatrischen Pflegeforschung im ambulanten Setting

Die ambulante psychiatrische Gesundheitsversorgung gilt als zukunftweisendes, kosteneffizientes Modell der psychiatrischen Grundversorgung. Im Rahmen der bereits 2019 geschaffenen Förderstelle «Tenure Track Position» der Stiftung Lindenhof Bern an der Berner Fachhochschule BFH wird der Bereich der ambulanten psychiatrischen Pflege durch forschungsbasiertes Wissen und enge Zusammenarbeit mit der Praxis sowie Betroffenengruppen weiterentwickelt. Nun wird die Position neu besetzt.

Das Wahlgremium, bestehend aus Vertreter*innen der BFH und der Stiftung Lindenhof Bern, hat Mitte März 2021 Frau Dr. Anna Hegedüs zur künftigen Stelleninhaberin der Förderstelle «Tenure Track Position» berufen. Mit Frau Dr. Hegedüs übernimmt eine promovierte Pflegewissenschafterin mit fundierten Kenntnissen, Forschungserfahrung und bester Vernetzung im Feld der ambulanten psychiatrischen Pflege die Position.

Frau Dr. Hegedüs wird die Entwicklung der psychiatrischen Pflege und Therapie im häuslichen und sozialen Umfeld vorantreiben. Noch bleibt die stationäre Versorgung psychisch erkrankter Menschen eine vielgenutzte Option. Folglich fokussiert ihre Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf die noch fehlenden Grundlagen zur Entwicklung der ambulanten gemeindenahen bzw. integrierten psychiatrischen Pflege im deutschsprachigen Raum. Ihre Arbeit wird konsequent die betroffenen Personen in den Mittelpunkt der Entwicklungen stellen und eine international sichtbare Psychiatriepflegeforschung etablieren.

Das zukunftweisende Modell wird sich in den nächsten Jahren rasant weiterentwickeln. Mit der im Fachbereich Pflege verankerten «Best Practice Community Mental Health Nursing and Care» verfügt die BFH bereits heute über eine national herausragende Positionierung in der psychiatrischen Pflegeforschung. Die Community bildet die «Tenure Track Position» im Forschungsfeld Psychiatrische Pflege, die neue Vertiefungsrichtung des Master of Science «Psychiatric Mental Health Nurse Practitioner» und die Weiterbildung «Integrierte Pflege Mental Health»; dies gemeinsam mit Praxispartnern, Betroffenen- und Angehörigengruppen.