Informationen aus der Stiftungsratssitzung

10. Mai 2021

Wie üblich stand die Mai-Sitzung des Stiftungsrates unter anderem im Zeichen des Jahresabschlusses und der Jahresberichte des vergangenen Geschäftsjahres der Stiftung und ihrer Fonds, welche alle einstimmig genehmigt wurden.

Der Jahresgewinn 2020 beträgt CHF 5.8 Mio. und liegt damit rund 11% über dem Durchschnittsgewinn seit 2012, dem Jahr der Trennung von Stiftung und Spitalbetrieb. Er fällt jedoch geringer als im Vorjahr aus, welches durch einen hervorragenden Börsenverlauf und entsprechend hohen Finanzerträgen geprägt war. Der Stiftungsrat zeigte sich dennoch erfreut über das gute Ergebnis.

In Erfüllung ihrer Aufgaben hat die SLB im Berichtsjahr rund CHF 4.50 Mio. ausbezahlt. Bezogen auf die Stiftungszwecke entfielen dabei rund CHF 1.41 Mio. auf die Förderung von Lehre und Forschung sowie CHF 537 000 auf übrige gemeinnützige Aufgaben. Für Humanitäres Engagement wurden gut CHF 2.53 Mio. aufgewendet. Ehemalige Rotkreuzschwestern Lindenhof und die Vereinigung der Ehemaligen der Lindenhof Schule wurden mit rund CHF 29 000 unterstützt.